Artikeldetails

Versammlungen15.10.2019
Übersäuerung schadet dem Körper

Vortrag zu gesunder basischer Ernährung und Etngiftung

Zu einem Vortrag über Entsäuerung des Körpers angkündigten Info-Abend hatte der Frauenbund am Dienstag, den 15. Oktober eingeladen.

90 Prozent der Menschen sind sauer...

Zunächst beleuchtete Barbara Veicht aus Saldenburg, die selbst bereits 25 Jahre Network Marketing Tätigkeit vorweist, Ursachen für die Übersäuerung des menschlichen Körpers. Nach ihrer Aussage sind 90 % aller Menschen sauer. Hier liege auch die Ursache iener Vielzahl verschiedenster Krankheiten. Hauptursache für die Übersäuerung seien das "moderne Leben" speziell die Ernährungsgewohnheiten, übertriebener Sport, Stress, Towine und Elektrosmog. Sie listete eine ganze Reihe von Lebensmitteln auf, die nur in Maßen oder besser gar nicht konsumiert werden sollten. Grundsätzlich deckte sich das mit den Empfehlungen der sogenannten Lebensmittelpyramide. Anhand vereinfachter, schematischer Darstellungen erläuterte Barbara Veicht, wie aufgrund von Übersäuerung des Gewebes durch "Fette, Gifte, Säuren und Schlacken ind er umgebenden Grundsubstanz" der Austausch von Mineralien zwischen Kapillargefäßen und Zellen blockiert wird. Dies zeige sich äußerlich beispielsweise in Celulite und sei die Ursache für Stoffwechselkrankheiten. "Im Darm nimmt die Katastrophe ihren Lauf, denn durch Folgen der Übersäuerung wird die Darmschleimhaut löchrig und unverdaute Nahrung, Viren, Bakterien und Stoffwechselprodukte gelangen in den Blutkreislauf und rufen neue Erkrankungen hervor", so Veicht weiter. 

Für ein basisches Milieu

Mineralien, die in dem Wasser Detox enthalten sind,  sind für ein basisches Milieu nötig. Obst und Gemüse reichten hier aber nicht, "weil das alles heute nimmer so viele Inhaltsstoffe hat wie früher". Veicht hielt ein absolut berechtigtes Plädoyer dafür, viel zu trinken, am besten nur stilles Wasser und auf eine fleischarme, ausgewogene, regionale und saisonale Ernährung zu achten. Mit Aussagen wie "In einem basischen Körper kommt kein Krebs" oder "eine gesunde Zelle ist offen für die Aufnahme von Mineralien, aber so läuft heute keiner mehr rum" oder "der Doktor behandelt nur die Symptome" unterstrich sie dann aber auch die Sinnhaftigkeit des oben erwähnten, als Nahrungsergänzungsmittel anerkannten Produktes. 

Der Vortrag, zu dem die Frauenbund-Vorsitzende Annemarie Roßbauer eingeladen hatte, war sehr gut besucht.


Redakteur: Emmi Kollross
Veröffentlicht am: 15.10.2019
(c) by Frauenbund Lam 2011