Artikeldetails

Ausflüge19.10.2017
Frauenbund on tour

Schönen Nachmittag in Bad Kötzting verbracht

Es müssen nicht immer weite Fahrten sein, dachte sich die KDFB-Vorstandschaft Lam, als sie in ihr Programm eine Fahrt nach Bad Kötzting aufgenommen hat, denn auch in der näheren Umgebung gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Es war jedoch nur eine kleine Gruppe Frauen, die kürzlich mit dem Zug nach Bad Kötzting fuhren, wo sie gleich gegenüber dem Bahnhof in dem neuen Gebäude des Sinocur-Präventionszentrums erwartet wurden. In der dort beherbergten Tourist Info ließ es sich Kurdirektor Sepp Bath nicht nehmen, persönlich die Abordnung aus der Nachbargemeinde zu empfangen. In einer sehr interessanten Einführung macht er den Damen klar, warum sich Bad Kötting in den Siebzigerjahren als junger Luftkurort auf den Weg gemacht hat, im Tourismus neue Wege zu gehen. Mitarbeiterin Christine Wensauer, die sich offiziell "Kurortlotsin" nennen darf, nahm sich dann viel Zeit für die Lamer Delegation und erläuterte sehr lebhaft und anschaulich im Hörsaal die Grundgedanken, die medizinische Notwendigkeit, die Zielgruppe und die Bedingungen für das Sinocur-Lebensstilkonzept. Nach einer Führung durch alle Räume und einigen medizinischen Tests bednkte sich KDFB-Vorsitzende Marietta Hutter bei Christine Wensauer mit einigen Spezialitäten aus dem Eine-Welt-Laden. Bei herrlichem Herbstwetter führte ein Spaziergang die Damen dann in den neuen Kaffeeladen "Gscheid-Haferl" von Matthias Wutz. In der kleinen Rösterei in Bad Kötzting entstehen Kaffees in verschiedenen Stärken und Geschmacksrichtungen und im stilvoll eingerichteten Laden konnten die Frauenbunddamen eine frsich gebrühte Tasse probieren. Bequem ging es mit dem Zug wieder zurück nach Lam. (Privat)


Redakteur: Emmi Kollross
Veröffentlicht am: 19.10.2017
(c) by Frauenbund Lam 2011